Categories

Letztes Feedback

Meta





 

+++ Rolling Home +++

Hallo Ihr Lieben,

eine wundervolle Zeit hier in Neuseeland geht jetzt zuende.

Wir sind gerade dabei, die Koffer zu packen; das Auto und das Kayak - alles verkauft.

Die letzten vier Nächte verbringen wir auf einer kleinen Farm in der Nähe von Auckland. Das ist toll für die Kinder (gestern kam der Schafscherer!) und die Farm liegt toll in der Nähe der wunderschönen Westcoast.

Wir vier freuen uns, Euch alle bald wiederzusehen und wir freuen uns auch, daß Ihr so regen Anteil an unserem "Schicksal" genommen habt.

1.200 mal ist in den drei Monaten jemand von Euch auf unsererem Blog gewesen und hat dort herumgestöbert! Eine Statistik liefert so ein Blog ja gleich mit... . Dann noch die Kommentare und die vielen Mails - Danke nochmal an alle!

Anyway, wir haben uns auch über diese Zahl sehr gefreut und jetzt soll es das aber gewesen sein.

Montag früh geht´s ab Auckland nach Seoul und dann nach Hause und Mittwoch sind wir dann wieder in Oldenburg.

Neuseeland, mach´s gut; es war mal wieder mehr als schön hier und sicher nicht das letzte Mal bei Dir!

Tschüß!

 Und das war heute unser letzter Ausflug zum Beach:image

 image

 

Toller Surf-Beach mit einer Gannetkolonie.

image

2 Kommentare 8.1.16 20:55, kommentieren

Frohes neues Jahr 2016!!

Hallo Ihr Lieben Blogleserinnen und Leser,

euch allen wünschen wir ein gesundes und tolles neues Jahr!

Bei uns ist das neue Jahr sehr regnerisch angebrochen, 3 Tage durchgängig! Aber wir wollen uns ja nicht beschweren, wir hatten sooooo viele schöne Tage hier! Das war aber dann auch der Grund mal wieder einen offiziellen Campingplatz aufzusuchen, so richig mit warmen Duschen und sauberen Toiletten. Hier haben wir nette Kiwis (Dauercamper!) getroffen, die haben hier fast alle ein Boot. Mia und Jens durften heute morgen um 5 Uhr mit raus zum Angeln und waren sehr erfolgreich, das sind fast alles Snapper, sehr lecker!

image

 Hier kommen mal ein paaar Impressionen der letzten Woche, ich starte gleich mal mit dem spektakulärsten, eigentlich wollte ich gerade Boogieboarden gehen, wie man sieht (mit Neoprenanzug ganz rechts) und dann kam der 3-Meter HAI und wollte nur ein bisschen in den Wellen spielen ...

image

 

Da wir keinen Weihnachtsbaum hatten unter den wir die Geschenke legen konnten, haben die Kinder eine kleine Geschenkehöhle gebaut. Als es dunkel wurde haben wir in eine Nachtwanderung gemacht und Kiwis gehört.

 image

 

In Mount Manganui haben wir Judy und David mit Familie durch Couchsurfing kennen gelernt. Das ist eine super Erfindung wenn man fremde Länder mit den darin lebenden Menschen kennen lernen will, kann ich nur jedem empfehlen bei der nächsten Urlausreise!

 image

 So ist der Ausblick von oben vom Mount Monganui aus:

 image

 

Das ist unser kleiner Campervan auf dem Freedomcampground die alle kostenlos sind. Man darf fast überall max. 2 Nächte stehen. Das Bild ist an Sylvester gemacht.

 image

 Und langsam beginnt natürlich auch die Einstimmung auf zu Hause, wir müssen unser Auto  und das Kayak  verkaufen und die  vielen Sachen irgendwie wieder in unsere Koffer verstauen.

Mal sehen was Auckland uns in den letzten Tagen noch für Abenteuer zu bieten hat....

Falls wir es nicht mehr schaffen den Blog noch einmal zu bearbeiten wird es besimmt viele Möglichkeiten geben euch dann endlich wieder persönlich von unseren vielen tollen Erlebnissen zu berichten.

Liebe Grüße von

Maren, Jens, Mia und Moritz

 

2 Kommentare 4.1.16 02:57, kommentieren

North Island

Hallo Ihr Lieben,

zum Heiligabend gibt´s wieder Neuigkeiten aus Neuseeland. Wir haben jetzt Nelson und die Südinsel verlassen und sind schon vor einigen Tagen in Wellington angekommen.

Da haben wir das erste Mal das "Couch-Surfing" ausprobiert, eine kostenfreie Unterbringung bei interessierten Kiwis.

Das war eine sehr schöne Erfahrung, denn so konnte man mal Einblick in das Kiwi-Leben bekommen. In Napier haben wir das nochmal wiederholt und ebenfalls sehr nette Erfahrungen gemacht. Vor allem Mia und Moritz waren dort schwerstens begeistert, denn zunächst konnten sie mit dem Aufsitz-Rasenmäher rumfahren und danach mit dem Quad der Familie. So richtig mit Gangschaltung und auf der Straße rumfahren.

Weiter ging es nach Gisborne, einem Surfer-Städchen am der Hawkes Bay. Dort haben wir viel Spaß in den Wellen gehabt mit Boogie-Boarding, Kayakfahren oder einfach nur in den Wellen rumschwimmen.

Jetzt sind wir in Opotiki an der Bay of Plenty angekommen und werden hier standesgemäß bei schön fettigen Fish+Chips den Heiligen Abend am Strand genießen.

Das Angeln hat sich teilweise erledigt, weil Jens beim Rausfahren die Angel in den Wellen verloren gegangen und bisher noch nicht wieder  aufgetaucht ist.

Naja, nicht so schlimm, denn die war eh schon fast hin.

Außerdem können wir uns jetzt mehr auf das Surfen konzentrieren...

Hier noch ein paar Impressionen einer total abwechslungsreichen Gegend von der Westcoast auf der Südinsel bis zur Bay of Plenty.

Falls Ihr im nächsten Winter noch nichts vorhabt, hätten wir da einen wirklich schönen Reisetipp für Naturliebhaber.

Alles Gute und Schöne Weihnachten

Maren, Jens, Mia und Moritz

 image

Wilde Westcoast an der Südinsel

image

Abschied von der Nelson Intermediate School durch den Principal der Schule ...

 image

 ... und durch den "Haka-Maori-Tanz".

 image

Gannett-Kolonie auf der Nordinsel bei Napier

 image

Quads sind eine echte Alternative zum Strandspaziergang.

 image

 Und was macht man nach einem anstrengenden Strandtag? Richtig, chillen...

 image

 ... und schlafen im Wohnmobil.

 image

Jetzt einmal quer von der Hawkes Bay rüber zur Bay of Plenty durch´s Grünzeug.

 image

 

Tja, und da geht gerade die Sonne zum 24.12. auf.

Heute wird mal wieder ein schöner Tag zum Strandchillen und Surfen - und für die schön fetten Chips!

Euch allen ein schönes Weihnachtsfest und Alles Gute von

Maren, Jens, Mia und Moritz

24.12.15 02:11, kommentieren

Akaroa und Westcoast

Hallo Ihr Lieben,

jetzt gibt es zwei neue Blogs schnell hintereinander. Das liegt daran, dass es hier an der Westküste in Strömen regnet. Gestern sind wir schon den halben Tag im Regen, bei dicken Wolken und Sturm über den Arthurs Pass von der Ostküste rüber an die Westküste gefahren. Schade, angeblich soll das eine beeindruckende Landschaft sein....

Nachdem Mia glücklich in ihrer Gastfamilie angekommen ist haben wir unseren Trip gen Süden gestartet. Die Ostküste ist etwas wilder als die Strände rund um Nelson. An einem Abschnitt kann man eine riesige Seehundkolonie beobachten, die haben gerade ihre kleinen Babys. image

 image

 In Kaikoura, einem Paradies für whalewatching, haben wir in einem netten Backpacker mit Swimmingpool übernachtet.

 image

 Am nächsten Morgen, nach einem erfrischendem Bad im Pool, ging es dann weiter nach Christchurch/Akaroa zu unserem Freund Kaj. Der Tag war richtig warm, da war zur Ankunft in Akaroa als erstes ein Bad im Meer sehr willkommen.

image

 In Akaroa haben wir vor 8 Jahren ganze 3 Wochen verbracht, das war dann ein bisschen wie "nach Hause kommen". Und natürlich gab es mit unseren Neuseelandfreunden gleich ein zünftiges BBQ!

Am nächsten Morgen nahmen wir die Einladung von Kaj natürlich gerne an, uns auf seinem Bootstrip zu begleiten. Es gab viele Hektor-Dolphins zu sehen, die leben nur hier in der Bucht von Akaroa, nirgends anders auf der Welt. Und einen riesigen Albatros!image

 image

 Und dann hat uns Moritz sicher in den Hafen zurück gefahren!

image

 Jetzt machen Moritz und Jens gerade einen Knifemaker-Course und werden bestimmt oberstolz mit einem selbst geschmiedeten Messer nach Hause kommen. Ich erkunde gleich mal die Gegend wenn es hoffentlich mal aufhört zu regnen. So sieht es jetzt gerade da draussen aus, unser Backpacker on the Beach - nicht gerade einladend ....

image

 Lasst es euch gut gehen, genießt die hoffentlich ruhige und entspannte Vorweihnachtszeit. Wir haben hier auch schon ein bisschen Weihnachtsatmosphäre gehabt und einen leckeren deutschen Weihnachtsstollen vom Bäcker Janssen genossen, den hat uns unserer liebe Nachbarin Frauke geschickt !! Das war tolle Überraschung!

Liebe Grüße an euch alle von Maren, Jensi, Mia und Moritz

 

1 Kommentar 12.12.15 22:32, kommentieren